KS Vertrieb neue Angebote

Wir sind autorisierter Händler für den renomierten deutschen Hersteller KS Audio - the art of sound!

Bitte erfragen Sie unsere tagesaktuellen und musikerfreundlichen Preise über unsere Emailadresse info@barentoo.com betreff: Anfrage KS Audio Equipment. Fragen Sie unsere tagesaktuellen Preise an. Hier Ihre Kontaktdaten / Ansprechpartner: Telefon 08338/1078, Herr Hannes Pietzsch

Angebot 1 CDP 08   Angebot 2 CPD B2

...klein und fein - Angebot: 1 Stück CPD08 Neuware UVP: 1.695,- /  bei uns für 1.495,-€. 10 Stück vorhanden. Fragen Sie nach unserem Vorführbestand!

KS Audio CPD8Als CPD 08 hat sich dieser kleine Universal-Lautsprecher überall bei professionellen Anwendern einen Namen gemacht. Ob für kleine Live-Events, im Medienraum, als Konferenzanlage, als Surround-Lautsprecher im Theater, auf der Messe oder als dezentrale Beschallung einer kompletten Mehrzweckhalle, die CPD 08 ist immer eine überzeugende Lösung. Nicht zuletzt auch als kompaktes Mittelhochtonsystem in Verbindung mit dem CW 210 und CPD B Subwoofer als KS SPIRIT System.

Die Bestückung besteht aus einem 200Wrms 8” ND Tiefmitteltonchassis, einem 1” Ring-Treiber und einer außerordentlich gleichmäßig breit abstrahlenden Schallführung. Dadurch eignen sich die CPD 08 nahezu gleichermaßen für horizontale und vertikale Montage.

KS Audio CPD8Gehäusekonstruktion: KS Standard
Ein zentraler Metall-Klappgriff, der Hochständerflansch, 4x M6 Gewinde, Stahlschutzgitter mit oder ohne Akustikschaum sind weitere Merkmale der CPD 08. Vielfältiges Montage-Zubehör ergänzt die Ausstattung.

In der selfpowered Version CPD 08 arbeitet ein rückseitig eingebauter 2-Wege DSP Controller-Verstärker. Die Leistungselektronik umfasst eine “kalte” PWM Endstufe mit hohem Wirkungsgrad für das Tief-/Mittelton Chassis und eine analoge, bipolare Endstufe mit besten Audio-Eigenschaften für den Horn-Treiber. Dem 8”- Chassis stehen 200W und dem 1”- Treiber 40W Leistung zur Verfügung. Die Spitzenleistung beträgt 500W!

Der DSP-Controller arbeitet mit FIR-Filtertechnik für absolut impulstreue Wiedergabe. Peak-Limiter und Kompressoren verhindern Übersteuerung und Überlastung. Der elektronisch symmetrische Eingang ist als XLR F+M Buchse ausgeführt. Neben dem Netzschalter sind weitere Bedienelemente vorhanden: Über Tasten werden ein digitaler Pegelsteller zur individuellen Anpassung an den Einsatzort und ein Delay bis 40m für verteilt angeordnete Beschallungsanlagen bedient. Auch ein Hochpassfilter bei Kombination mit Subwoofern wird so aktiviert. Die eingestellten Werte zeigt ein rotes LED Display an, das für eine unauffällige Optik auch abgeschaltet werden kann. Das Netzteil der CPD 08 arbeitet mit interner Umstellung an Wechselspannungs-Netzen von 117 oder 230V. Der Anschluss erfolgt über einen PowerCon Verbinder.

CPD 08 Technical

Frequency response: 68 - 19,000 Hz ( +/-3dB)

Output SPL (pink noise at 6dB crest factor): 120 dB / 123 dB peak

Dispersion angle (horizontal x vertical in degrees): 90 x 60

Integrated amplifier / system controller type: PWM bridged / FIR CONTROL, 2-way DSP

Transducers: 8” cone + 1” driver + waveguide

Power RMS / peak in Watts (AES standard): 200 + 50 / 400

Amplification / x-over: Active / bi-amp 2,000Hz

Input connectors: XLR3 / powerCON inlet

Output connectors: XLR3 thru

Cabinet: Birch plywood

Grill: Perforated RVS + acoustic foam (inside)

Finish: Charcoal polyurethane

Dimensions (height x width x depth): 40 x 24 x 28 cm / 15.7” x 9.4” x 11”

Weight (without options): 14 kg / 31 lbs

Features: Integrated digital delay with display, 35mm pole mount, 4 x M6 mounting points, powerCON connector

Options: Mounting frame, black HD cover, finish available in 200 RAL Colors

Angebot 2 CPD B2

 ...das kleine Kraftpaket
 
Mit dem CPD B2 bietet KS sowohl dem anspruchsvollen Amateur wie dem professionellen Anwender einen universell verwendbaren aktiven Mono-Subwoofer hoher Qualität und Leistung. UVP 1954,-€ / bei uns für 1.695,-€. 2 Stück vorhanden. Fragen Sie nach unserem Vorführbestand!

KS Audio Sub CPD B2In der neuen Form ist er noch kompakter - das Frontmaß entspricht dem der CPD12.
Anknüpfend an die Erfahrungen mit dem seit Jahren erfolgreichen Vorgänger-Modellen wurde auch hier größter Wert auf  die Übertragungsqualität und die einfache Handhabung gelegt. Mit dem CPD B2 wendet sich KS dabei vor allem an diejenigen Kunden, die die Leistungsreserven von CPD W oder CPD SUB nicht ausschöpfen und stattdessen eine  kleinere, für ihre Anwendungen deutlich wirtschaftlichere Lösung benötigen.

Es gibt kaum einen Anwendungsbereich in dem der CPD B2 nicht erfolgreich eingesetzt werden kann: Center-Bass für Multi-Media Surround Sound, die kleine Live-Musikbühne, die Bar im Hotel oder die Tanzfläche im Bistro und nicht  zuletzt als kraftvolle Tieftonergänzung im Installationsbereich, wo die verschwindend geringen Abmessungen alle baulichen Vorgaben erfüllen.

Die Bestückung besteht aus zwei 400Wrms 10”-Tieftonchassis mit einem außerordentlich großen linearen Hub von 26mm. Durch die besondere Bauform mit Doppelmagnet und die Push/Pull  Anordnung kann das kleine Gehäuse unglaubliche Tiefbassschalldrücke erzeugen. In vielen Fällen genügt daher ein CPD 2B als Mono-Subwoofer, weshalb zwei Kanäle mit Ausgängen für Topteile vorhanden sind. Die Tiefbassanteile des linken und rechten Kanals werden elektronisch verlustfrei addiert, wodurch sich gegenüber zwei getrennten Bässen zusätzlich ein höherer Wirkungsgrad ergibt.

Die Gehäusekonstruktion ist wie bei allen KS Systemen in Birke Multiplex ausgeführt und PU-beschichtet. Versenkte Griffe, Hochständerflansch mit M20 Gewinde, Stapelfüße, Schutzgitter und optional Akustik-Frontschaum sind weitere Merkmale dieses hochwertigen Produkts.
Der rückseitig eingebaute DSP Controller-Verstärker (PWM Mode) arbeitet mit besonders hohem Wirkungsgrad und benötigt kein - oftmals störendes - Kühlgebläse. Elektronisch symmetrische Ein- und Ausgänge sind als XLR F+M für zwei Kanäle vorhanden. Ein Pegelsteller erlaubt die Anpassung des summierten Mono-Tieftonanteils im Bereich +/-9dB. So ist unter verschiedensten raumakustischen Bedingungen immer ein kraftvolles Bassfundament gewährleistet.

Eine  Besonderheit bietet der DSP Controller mit seinem integrierten Delay: Die Anpassungan den Aufstellungsort oder die Bildung eines Bass-Arrays zur gerichteten Abstrahlung benötigen keine separaten Audio-Kanäle, sondern nur einen Tastendruck am CPD B. Der Limiter verhindert weitgehend Übersteuerung und Überlastung, Frequenzgang-Korrektur und Subsonic-Filter sorgen für hervorragendes Impulsverhalten.

Technical Specification CPD B2
frequency range 48-110Hz +-3dB
power capacity 800W rms
sound pressure level 126dBcont 130dBpeak
dispersion sphere
crossover frequency 120Hz
drivers 2x 10”-cone
amplifier PWM, DSP, SMPS
controller 2-way crossover, monobass
size (h/w/d) 580/350/580mm
weight 25kg
features standflange, handles 

Klangkunst

Seit nun mehr als 30 Jahren entwickelt KS unter der Führung von Firmengründer und Inhaber des Unternehmens Dipl. lng. Dieter Klein Klangübertrager der Spitzenklasse, die eines als oberstes Ziel haben: Klang naturgetreu und unverfälscht wiederzugeben.
 
Zahlreiche innovative Ideen. Erfindungen und Patente sichern KS den Ruf als einer der Technologieführer der „Beschallungstechnik“ - dem Begriff, den KS für eine ganze Branche eingeführt hat. Alle KS Produkte bieten dem modernen Toningenieur universelle Werkzeuge in kompromissloser Konzeption mit höchster Klangpräzision, designed nach exakten Vorgaben an Klangneutralität. Der ständige Dialog mit unseren Kunden hilft uns Produkte zu optimieren und auf dem aktuellen Stand der Praxis zu halten, daher freuen wir uns über jede Anregung oder Kritik. Sorgfältigste Auswahl der einzelnen Bauteile und Komponenten und das Know-how aus Jahrzehnte-langer Erfahrung gewährleisten exzellente Ergebnisse. Weltweit realisierte Festinstallationen dokumentieren unseren Weg technologischen Fortschritts.

Daten und Facts

Eine komplette Produktübersicht über alle lieferbaren Komponenten finden Sie auf der Homepage des Herstellers tagesaktuell. Nähere Informationen, Datenblätter, Katalog und Anleitungen können Sie hier nachlesen.

200.000 Besucher beim Samba-Festival in Coburg

Auch beim diesjährigen 21. Samba Festival in Coburg kam ein P LINE Line-Array-System von KS AUDIO zum Einsatz. Bei diesem größten Samba-Festival außerhalb von Brasilien strömen jedes Jahr etwa 200.000 Besucher, 3.000 Sambistas aus über 10 Nationen und 100 Sambagruppen in die Europastadt Coburg, um ein ganzes Wochenende den Samba in unterschiedlichsten Formen zu erleben, zu genießen und vor allem zu tanzen. Neben einer sehr präzisen Klangübertragung ist dabei auch immer das nötige Pfund an Bässen gefragt, um die Tanzbühne in Stimmung zu bringen.

Deswegen entschied sich die Firma TA-Roadshow, die für die Beschallung auf der zweitgrößten von insgesamt fünf Bühnen verantwortlich war, für die neue KS AUDIO P LINE. Neben vier Line-Arrays kamen für die Nahfeld-Beschallung zusätzlich vier C LINE zum Einsatz. Den nötigen Bass lieferten zwei T SUB.

Über P Line

Die neuen P LINE Module werden in Deutschland aus robusten Multiplex gefertigt und arbeiten mit zwei 10 Zoll Cone-ND-Speakern sowie zwei 1 Zoll Ringmembran-Treiber. Damit decken sie einen Frequenzbereich von 60 bis 20 .000 Hz  ab. Die Leistung für die vier Treiber der P-LINE wird von CA4D und TA4D KS-Verstärkern mit FIRMOD- oder D MOD-Controllern der neuesten Generation erzeugt. Die digitale Controller-Elektronik übernimmt die komplette Systementzerrung und stellt neben einem FIR-Filter auch die Frequenzweiche, ein Hochpassfilter, Begrenzer/ Limiter und kümmert sich um das Time- Alignement.

Darüber hinaus verfügt der P LINE Controller über eine KS eigene Besonderheit: Die nötigen Vorentzerrungen für Line-Arrays verschiedener Länge und Krümmung sind als Presets verfügbar und auf einfachste Weise abrufbar. Anwender müssen also nur noch die Anzahl der verwendeten Elemente und den zwischen den jeweiligen Elementen eingestellten Winkel auswählen, damit die Elektronik die entsprechenden Einstellungen vornehmen kann. Das garantiert ein Optimum an gleichmäßiger Schallenergie-Verteilung.

Auch die Winkelverstellung des Arrays gelingt dank neuer Getriebe-Mechanik mit einem handelsüblichen Akkuschrauber. Das ist sogar noch möglich, wenn das Array schon am Rig hängt.

Eine praxisgerechte Beschreibung des Line Array Systems - watch now!

Kurzer Ausflug zu den technischen Grundlagen - Man unterscheidet zwischen konventionellen Beschallungssystemen, bei denen mehrere Lautsprecher in horizontaler Ebene – also nebeneinander – gestapelt werden, um eine bestimmte Fläche ausreichend zu beschallen, und den Line-Array-Systemen, die mit übereinander angeordneten Lautsprechern das Auditorium mit Schall versorgen.
 
Grundgegebenheit einer Beschallungssituation ist es, eine räumlich begrenzte Fläche mit Schall zu versorgen. Dieser soll im Idealfall mit einem linearen Frequenzgang und linearem Phasenverhalten ohne Interferenzen alle Punkte im Raum mit demselben Signal in ausreichendem Pegel versorgen. Um genügend Pegel zu erhalten, ist ein einzelner Lautsprecher pro Bühnenseite (Stereobeschallung) in den meisten Fällen nicht ausreichend. Bei der Kombination mehrerer Lautsprecher ergeben sich Überschneidungsbereiche (Interferenzen), die zu Auslöschungen im Frequenzbild und somit zu schlechtem Klang führen. Der Grund hierfür ist, dass identische Schallwellen von mindestens zwei unterschiedlichen Punkten (Lautsprechern) aus gesendet werden. Je nach Phasenlage führt dieses bei bestimmten Frequenzen zu Auslöschungen, bei anderen wiederum zu Verstärkungen. Das Ergebnis ist ein verbogener Frequenzgang und somit unbefriedigender Klang.

Jetzt kostenfrei Anfrage nach Künstlern zur Party bundesweit stellen