Hochzeitszeitung von weddingzone

Originell und individuell - Ein Minijournal zur Hochzeit selbst gestaltet

Zu den Ideen, die bei einer Hochzeit individuell und persönlich wirken, gehört ein Journal, wie beispielsweise auf weddingzone beschrieben. Eine Hochzeitszeitung kann von den Brautleuten wie auch von der Familie oder Freunden gestaltet werden. Das selbst gemachte Blatt lässt sich auf einem Blatt im DIN A 3 Format, auf DIN A 4 gefaltet, realisieren und eignet sich als Einladungskarte oder Erinnerungsgeschenk für die Gäste.

Anekdoten und Geschichten: Der Textinhalt des Hochzeitsjournals

Die Zeitung zur Hochzeit erhält durch Romantik und eine Prise Humor besondere Akzente. Eine Sammlung von Anekdoten und Histörchen über die Brautleute bereitet den redaktionellen Teil vor. Den Aufmacher bildet die Story über das Kennenlernen der Verliebten. Die Lebensläufe von Braut und Bräutigam gehören in das Journal, ebenso Hobbys, Gewohnheiten, Verwandte oder Freunde.

Fotos und Grafiken: die liebevolle Illustration des Weddingjournals

Durch aussagekräftige Fotos wird die Hochzeitszeitung aufgelockert. In alten Fotoalben der Familie findet sich originelle Motive aus der Kindheit und dem weiteren Lebenslauf, die Texte anschaulich illustrieren. Darüber hinaus sorgen Vignetten für hübsche Effekte und romantische Ornamentrahmen heben Gedichte im Hochzeitsjournal optisch hervor.

Die Technikalternativen Tippen, Schneiden und Kleben oder Digitalisieren

Ein Mix aus maschinengeschriebenen Artikeln mit hübschen, handgezeichneten Überschriften verleiht der Minizeitschrift die persönliche Handschrift. Fotos können zugeschnitten, aufgeklebt und anschließend manuell durch Zeichnungen oder Karikaturen ergänzt werden. Wer gerne mit dem Computer arbeitet, findet kostenlose Programme zum Gestalten von Publikationen, mit denen Texte und Bilder nach Belieben verarbeitet werden können. Papierabzüge lassen sich durch einen Scanner digitalisieren und mit Bildbearbeitungsprogrammen für das Kopieren aufbereiten.