Caroline Jahns

Caroline Jahns Logo
Standort:
60486 Frankfurt , Deutschland

Das sind wir:

Caroline Jahns
Staatlich geprüfte Konzertsängerin
Frankfurt am Main

Charmanter Sopran mit sehr schönen Gesangsprogrammen macht auch Ihr Programm
zu einem klanglichen Highlight!

Caroline Jahns, qualifiziert durch das klassische Hochschulstudium des Lied- und Oratoriengesangs,
freut sich über Ihren Besuch auf ihrer Homepage. Besonders eingeladen dürfen sich Paare fühlen, die für den wichtigsten Tag in ihrem Leben eines feierlichen Moments bedürfen. Es ist mir eine große Freude, jenen Moment bei einer Hochzeit gesanglich zu begleiten!

Vita:
Nach Abschluss ihres Gesangsstudiums an der Musikhochschule Detmold bei Peter Ziethen und bei Johannes-Michael Blume an der Züricher Hochschule der Künste widmete sich Caroline Jahns ihrer solistischen Tätigkeit.
Wertvolle Impulse erhielt sie in Meisterkursen bei Kurt Widmer (Basel), Claudia Nüsse (Köln), Gabriela Fritschi (Basel) und Barbara Kemmler (Münster) sowie im Rahmen der Internationalen Meisterkurse in Weikersheim und Montepulciano. Ihr Liedrepertoire vervollkommnete sie bei Gerda Ziethen-Hantich (Münster), Thomas Modos (Münster) und der Deutschen Schubert-Gesellschaft. Heute begleiten sie Alexandra von der Weth (Düsseldorf) und Johanna Rohmert-Landzettel (Lichtenberg) im Rahmen ihrer solistischen Tätigkeit.

Ausgebildet für den kirchlichen Konzertgesang schließt das Repertoire der Sängerin die großen Oratorien und Messen des Barocks bis zur Moderne ein. Ihre besondere Leidenschaft jedoch gilt den Gattungen des 19. und 20. Jahrhunderts – der Berliner Operette, dem Deutschen Lied, der Mélodie Française und dem Chanson. Die Vorliebe für das Französische liegt nicht zuletzt in den familiären Wurzeln der Sängerin, deren Vorfahren es einst aus der Pariser Kommune in das belgische Exil und die heutige Hauptstadt Europas verschlagen hat.

Ihrer Konzerttätigkeit folgt sie in Zusammenarbeit mit renommierten Künstlern des deutschen und europäischen Konzertlebens, darunter James Pearson (Staatsoper,Wien), Michael Preiser (Vereinigte Städtische Bühnen Krefeld/Mönchengladbach), Itzhak Solsky (Atelier Hastir, Brüssel), Michael Schramm (Militärmusikdienst der Bundeswehr, Bonn), Janis Katirtzoglou (Klanken Festival für zeitgenössische Musik und Drama, Maastricht), Bernard Marbaix (Théatre des Martyrs, Brüssel), André Weiss (Staatstheater Darmstadt), Oliver Haug (Salonorchester Münster), sowie in Frankfurt am Main Stanislav Rosenberg (Papageno Theater), Jean-Peter Braun (Konzertgitarris), Ruslan Bezbrozh (Konzertpianist) und Hedayet Djeddikar (Konzertpianist).

Musik-Genre

  • Dinner/Lounge
  • Jazz
  • Klassik
  • Mittelalter
  • Musical
  • Unplugged

Musik-Stil

  • Dezent/Hintergrund
  • Showeinlagen
  • Unterhaltsam