Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Unser Service

(1) Die Internetplatform von barentoo online medien ist ein Online-Marktplatz für Unterhaltungsdienstleistungen.

(2) barentoo online medien veröffentlicht auf seinem Online-Marktplatz Angebote diverser Betreiber (= Anbieter) von Unterhaltungsdienstleistungen (z.B. Band, DJ, Alleinunterhalter u.a.) und Anfragen diverser Veranstalter (= Anfrager).

(3) barentoo online medien bietet selbst weder Veranstaltungen an, noch erfolgen eigene Anfragen.

(4) Der Service von barentoo online medien ist kein Makler-, Vermittlungs- oder sonstiges Vertretergeschäft. barentoo online medien hat keinen Einfluss darauf und übernimmt keine Verantwortung dafür, ob, wie und mit welchem Vertragsinhalt Geschäfte zwischen Anbietern und Anfragern (= Teilnehmern) zustande kommen. barentoo online medien wird selbst nicht Vertragspartner der ausschließlich zwischen den Teilnehmern (= Anbieter und Anfrager) abgeschlossenen Verträge. Auch die Vertragserfüllung erfolgt ausschließlich zwischen den Teilnehmern.

(5) Der Marktzugang ist für alle Teilnehmer je nach Mitgliedschaft kostenfrei oder in Teilen kostenpflichtig. Alle registrierten Anbieter sehen auf dem Online-Marktplatz (je nach Mitgliedschaft abweichend im Umfang) sämtliche Veranstaltungsdaten der Anfrager, wie z.B. Datum, Ort oder Art der Veranstaltung. Persönliche Kontaktdaten der Anfrager werden einem Anbieter zur Verfügung gestellt, wenn der jeweilige Anbieter dafür Credits einlöst. (Näheres dazu siehe § 5).

(6) Für die Basis Mitgliedschaft fallen außer für die evtl. Freischaltung von Kontaktdaten keine Kosten an. Kosten für die erweiterten Mitgliedschaften Premium, Profi und VIP entnehmen Sie bitte unseren aktuellen Preislisten. Zahlungspflichtige Mitgliedschaften haben eine Vertragslaufzeit von 180 Tagen und beginnen mit Bestellung (Kauf). Die Mitgliedschaft verlängert sich automatisch, wenn nicht rechtzeitig 4 Wochen vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird, um weitere 180 Tage. Die Kündigung muss über den dafür zur Verfügung stehenden automatisierten Weg innerhalb des Mitgliedskontos durchgeführt werden. Kündigungen werden den Mitgliedern zeitnah per Mail bestätigt und sind in vollem Umfang rechtwirksam.

§ 2 Allgemeine Grundsätze

(1) Die Teilnehmer sind verpflichtet, bei der Nutzung des Online-Marktplatzes die geltenden Gesetze zu befolgen. Es liegt in der eigenen Verantwortung eines jeden Teilnehmers sicherzustellen, dass seine Angebote, Anfragen oder deren Inhalte rechtmäßig sind und keine Rechte Dritter verletzen. Auf dem Online-Marktplatz veröffentlichte Angebote und Anfragen werden grundsätzlich nicht von barentoo online medien auf ihre Rechtmäßigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit überprüft und stellen nicht die Meinung von barentoo online medien dar. Die Teilnehmer sind selbst dafür verantwortlich, vor einem Vertragsabschluss den vollständigen Inhalt eines Angebots oder einer Anfrage auf dem Online-Marktplatz einzusehen.

(2) Anfrager verpflichten sich nur Anfragen auf den Online-Marktplatz einzustellen, wenn sie tatsächlich die Absicht haben, mit Anbietern einen Vertrag zu schließen.

(3) Es ist verboten, Inhalte in Angeboten oder Anfragen zu veröffentlichen, die gegen gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter oder gegen die guten Sitten verstoßen oder Suchanzeigen dafür aufzugeben. barentoo online medien behält sich das Recht vor, solche Inhalte vom Online-Marktplatz zu löschen, das betroffene Teilnehmerkonto zu sperren und für die Löschung von Angeboten oder Inhalten oder für die Sperrung von Teilnehmern wegen Verstoßes gegen die AGB oder gesetzliche Vorschriften eine Aufwandspauschale zu berechnen, soweit der Teilnehmer den Verstoß zu vertreten hat, es sei denn, der Teilnehmer weist nach, dass ein Schaden überhaupt nicht oder in wesentlich geringerer Höhe entstanden ist. Ebenso kann barentoo online medien für die Wiederfreischaltung eines gesperrten Teilnehmers eine Gebühr erheben. Die Höhe der Aufwandspauschale entnehmen Sie bitte der jeweils aktuellen Preisliste.

(4) Jeder Teilnehmer ist selbst dafür verantwortlich, auf dem Online-Marktplatz einsehbare und von barentoo online medien gespeicherte Informationen, die zu Zwecken der Beweissicherung, Buchführung usw. benötigt werden, auf einem von barentoo online medien unabhängigen Speichermedium zu archivieren.

(5) Teilnehmer dürfen Adressen, Kontaktdaten und Email-Adressen, die sie durch die Nutzung des Online-Marktplatzes erhalten haben, für keine anderen Zwecke nutzen, als für die Buchung von Unterhaltungsdienstleistungen über die Internetplattform von barentoo online medien. Insbesondere ist es verboten, diese Daten weiterzuverkaufen oder sie für die Zusendung von Werbung zu nutzen. Näheres ist in der Datenschutzerklärung geregelt.

§ 3 Anmeldung und Teilnehmerkonto

(1) Die Nutzung des Online -Marktplatzes setzt die Anmeldung als Teilnehmer voraus (= Eröffnung eines Teilnehmerkontos). Mit der Anmeldung erklärt sich der Teilnehmer gleichzeitig mit der Geltung dieser AGB`s und der Datenschutzerklärung einverstanden.

(2) Die Anmeldung ist nur juristischen Personen, Personengesellschaften und unbeschränkt geschäftsfähigen natürlichen Personen erlaubt. Die Anmeldung einer juristischen Person darf nur von einer vertretungsberechtigten natürlichen Person vorgenommen werden, die namentlich genannt werden muss. Bei der Anmeldung dürfen nur einzelne Personen als Inhaber des Teilnehmerkontos angegeben werden (d.h. keine Ehepaare oder Familien). Insbesondere Minderjährige dürfen sich nicht bei barentoo online medien für den Zugang zum Online-Marktplatz anmelden.

(3) Die von barentoo online medien bei der Anmeldung abgefragten Daten sind vollständig und korrekt anzugeben: Vor- und Nachname, die aktuelle Adresse (kein Postfach) und Telefonnummer (keine Mehrwertdienste-Rufnummer) sowie eine gültige Email-Adresse. Unternehmen haben die Firma und einen Vertretungsberechtigten anzugeben. Ändern sich nach der Anmeldung die angegebenen Daten, so hat der Teilnehmer unverzüglich dafür zu sorgen, dass die Angaben in seinem Teilnehmerkonto umgehend korrigiert werden. Ein Teilnehmerkonto ist nicht übertragbar. barentoo online medien behält sich das Recht vor, Teilnehmerkonten von nicht vollständig durchgeführten Anmeldungen nach einer angemessenen Zeit zu löschen bzw. auf der korrekten Ausfüllung aller benötigten Daten zu beharren.

(4) Bei der Anmeldung wählen Teilnehmer einen Teilnehmernamen und erhalten ein automatisch generiertes Passwort. Der Teilnehmer-Name darf nicht aus einer Email- oder Internetadresse bestehen, nicht Rechte Dritter – insbesondere keine Namens- oder Markenrechte – verletzen und nicht gegen die guten Sitten verstoßen. Die Teilnehmer müssen ihr Passwort geheim halten und den Zugang zu ihrem Teilnehmerkonto sorgfältig sichern. Die Teilnehmer sind verpflichtet, umgehend barentoo online medien zu informieren, wenn es Anhaltspunkte dafür gibt, dass ein Teilnehmerkonto von Dritten missbraucht wurde. Die Teilnehmer haften grundsätzlich für sämtliche Aktivitäten, die unter Verwendung ihres Teilnehmerkontos vorgenommen werden.

(5) Alle Teilnehmer erhalten nach kostenloser Anmeldung und Errichtung eines Teilnehmerkontos einen Überblick über die auf dem Online-Markt eingestellten Anfragen und Veranstaltungsdaten.

(6) Eine Überprüfung der bei der Anmeldung hinterlegten Daten führt barentoo online medien nur beschränkt durch, da die Identifizierung von Personen im Internet nur eingeschränkt möglich ist. Es kann keine Gewähr dafür übernommen werden, falls für ein Teilnehmerkonto falsche Kontaktdaten hinterlegt wurden. Jeder Teilnehmer hat sich deshalb selbst von der Identität seines Vertragspartners zu überzeugen.

(7) barentoo online medien hat das Recht, Angebote und Anfragen von Teilnehmern technisch so zu bearbeiten, aufzubereiten und anzupassen, dass diese auch auf mobilen Endgeräten oder Softwareapplikationen dargestellt werden können.

§ 4 Leistungsumfang für Anbieter und Anfrager

(1) barentoo online medien stellt Anbietern seinen Online-Marktplatz mit dem in §1 beschriebenen Service zur Verfügung. barentoo online medien kann die Eröffnung eines Teilnehmerkontos für Anbieter, die Nutzung des Marktplatzes oder einzelner Funktionen des Onlineportals oder den Umfang, in dem einzelne Funktionen und Services genutzt werden können, an bestimmte Voraussetzungen knüpfen, wie z.B. Prüfung der Anmeldedaten, Zahlungsnachweise u.a.

(2) barentoo online medien behält sich das Recht vor, Maßnahmen einzuführen, die die Veröffentlichung von Angeboten und Inhalten auf dem Online-Marktplatz aus Sicherheitsgründen verzögern bzw. verschiedene Daten validieren.

(3) Der Anspruch von Teilnehmern auf Nutzung des Online-Marktplatzes und seiner Funktionen besteht nur im Rahmen des aktuellen Stands der Technik. barentoo online medien beschränkt seine Leistungen zeitweilig, wenn dies im Hinblick auf Kapazitätsgrenzen, die Sicherheit oder Integrität der Server oder zur Durchführung technischer Maßnahmen erforderlich ist, und dies der ordnungsgemäßen oder verbesserten Erbringung der Leistungen dient (Wartungsarbeiten). barentoo online medien berücksichtigt in diesen Fällen die berechtigten Interessen der Teilnehmer, wie z.B. durch Vorabinformationen. Haftungsbeschränkungen nach dieser AGB bleiben von der vorstehenden Regelung unberührt.

(4) Befindet sich eine Anfrage länger als 10 Tage auf dem Online-Marktplatz, wird die Anfrage automatisch vom System aus dem Online-Marktplatz entfernt.

§ 5 Gebühren, Credits, Eröffnung des Anbieterkontos

(1) Der Erhalt persönlicher Kontaktdaten von Anfragern ist für Anbieter kostenpflichtig. Die Vergütung erfolgt per Einlösung sog. „Credits“ durch die Anbieter.

(2) Die Preise für den Erwerb von Credits und die erforderliche Anzahl der einzulösenden Credits pro Kontaktdatensatz ergeben sich aus der jeweils aktuellen Preisliste. barentoo online medien kann die jeweiligen Preise für die angebotenen Credits-Pakete jederzeit ändern. Preisänderungen werden den Anbietern rechtzeitig vor dem Inkrafttreten auf dem Internetportal mitgeteilt. Durch den Wechsel der Mitgliedschaft in eine die Credit Flatrate enthaltende Mitgliedschaft werden alle bis dahin erworbenen Credits auf dem jeweiligen Kundenkonto „eingefroren“ und stehen nach Ablauf der Buchungszeit wieder in vollem Maße uneingeschränkt zur Verfügung. Ein Recht auf Auszahlung der entsprechenden Beträge besteht bei Wechsel der Mitgliedschaften nicht.

(3) Bei Neuanmeldung eines Anbieterkontos erhält jeder neue Anbieter vier gratis Credits auf seinem Konto gutgeschrieben, mit denen er in vollem Umfang in der Basismitgliedschaft starten kann.

(4) Der Einkauf der Credits erfolgt durch Verwendung der von barentoo online medien angebotenen Zahlungsmethoden

(5) Rechnungen über den Einkauf von Credits werden von barentoo online medien automatisch erstellt und im pdf-Format im Bandprofil des jeweiligen Anbieters zum Download bereitgestellt. Jeder Kauf von Credits wird protokolliert und ist jederzeit online für den Anbieter tabellarisch nachvollziehbar. Rückerstattungsansprüche wegen nicht verbrauchter Credits bestehen nicht. Ein Credit-Guthaben kann bei einem aktiven Anbieter nicht verfallen.

(6) Wurden Credits für eine Anfrage eingesetzt, die vom Anfrager bereits vorzeitig beendet wurde (z.B. wegen bereits erfolgtem Vertragsabschluss mit einem anderen Anbieter), hat der Anbieter dies barentoo online medien unverzüglich mitzuteilen (siehe § 9 Abs.1). barentoo online medien prüft die im System vorhandene Anfrage. Soweit sich ergibt, dass die Anfrage fehlerhaft war (z.B. Anfrage war bereits beendet; Inhalt der Anfrage war fehlerhaft) werden die nutzlos eingesetzten Credits dem Anbieter umgehend und nach Prüfung aller Umstände wieder gutgeschrieben.

§ 6 Aufrechnung

Anbieter dürfen gegen Forderungen von barentoo online medien mit eigenen fälligen und/oder zukünftigen Forderungen nur dann aufrechnen, wenn diese Forderungen rechtskräftig festgestellt oder unbestritten sind.

§ 7 Freistellung

Der Teilnehmer stellt barentoo online medien von sämtlichen Ansprüchen frei, die andere Teilnehmer oder sonstige Dritte gegenüber barentoo online medien geltend machen wegen Verletzung ihrer Rechte durch von dem Teilnehmer auf dem Online-Marktplatz eingestellte Angebote, Anfragen und Inhalte oder wegen dessen sonstiger Nutzung des Online-Marktplatzes. Der Teilnehmer übernimmt hierbei die Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung von barentoo online medien einschließlich sämtlicher Gerichts- und Anwaltskosten in gesetzlicher Höhe. Dies gilt nicht, wenn die Rechtsverletzung von dem Teilnehmer nicht zu vertreten ist. Der Teilnehmer ist verpflichtet, barentoo online medien für den Fall einer Inanspruchnahme durch Dritte unverzüglich, wahrheitsgemäß und vollständig alle Informationen zur Verfügung zu stellen, die für die Prüfung der Ansprüche und eine Verteidigung erforderlich sind.

§ 8 Haftungsbeschränkung

(1) Gegenüber Unternehmern haftet barentoo online medien für Schäden, außer im Fall der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, nur, wenn und soweit barentoo online medien, ihren gesetzlichen Vertretern, leitenden Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Im Fall der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet barentoo online medien für jedes schuldhafte Verhalten ihrer gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen.

(2) Gegenüber Verbrauchern haftet barentoo online medien nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, des Schuldnerverzugs oder der von barentoo online medien zu vertretenden Unmöglichkeit der Leistungserbringung haftet barentoo online medien jedoch für jedes schuldhafte Verhalten ihrer Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen.

(3) Außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit gesetzlicher Vertreter, leitender Angestellter oder sonstiger Erfüllungsgehilfen von barentoo online medien, ist die Haftung der Höhe nach auf die bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schäden begrenzt.

(4) Eine Haftung für den Ersatz mittelbarer Schäden, insbesondere für entgangenen Gewinn, besteht nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit gesetzlicher Vertreter, leitender Angestellte oder sonstiger Erfüllungsgehilfen von barentoo online medien.

(5) Die vorgenannten Haftungsausschlüsse und Beschränkungen gegenüber Unternehmern oder Verbrauchern gelten nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie im Fall zwingender gesetzlicher Regelungen.

§ 9 Schriftform, anwendbares Recht und Gerichtsstand

(1) Sämtliche Erklärungen, die im Zusammenhang mit der Nutzung des Online-Marktes von barentoo online medien stehen und übermittelt werden, müssen für Ihre Wirksamkeit in Schriftform oder per Email erfolgen.

(2) Die postalische Adresse sowie die Email-Adresse eines Teilnehmers sind diejenigen, die als aktuelle Kontaktdaten im Teilnehmerkonto des Teilnehmers von diesem angegeben wurden.

(3) Für alle Teilnehmer unterliegt der Nutzungsvertrag einschließlich dieser AGB`s dem materiellen Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

(4) Für Teilnehmer, die Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuchs, ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts sind, ist Memmingen ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus der Nutzung des Online-Marktplatzes und diesen AGB`s entstehenden Streitigkeiten.

(5) Für Teilnehmer, die Verbraucher sind, besteht ein Gerichtsstand am jeweiligen Wohnsitz des Teilnehmers. Für alle aus dem Nutzungsvertrag und diesen AGB entstehenden Streitigkeiten ist zusätzlicher Gerichtsstand für Verbraucher mit Wohnsitz in Deutschland Memmingen.

§ 10 Änderung dieser AGB, Salvatorische Klausel

(1) barentoo online medien behält sich vor, diese AGB`s jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Die geänderten Bedingungen werden den Teilnehmern per Email spätestens zwei Wochen vor ihrem Inkrafttreten zugesendet. Widerspricht ein Teilnehmer der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von zwei Wochen nach Empfang der Email, gelten die geänderten AGB als angenommen. barentoo online medien wird die Teilnehmer in der Email, die die geänderten Bedingungen enthält, auf die Bedeutung dieser Zweiwochenfrist gesondert hinweisen.

(2) Sofern eine Bestimmung dieser AGB unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.

Diese AGB´s wurden mit freundlicher Unterstützung von Herrn Dr. jur. Jörg A. E. Schröck, Rechtsanwalt aus der Kanzlei Schröck & Miller in Füssen erstellt.